Tauchplatzbeschreibung - Lingen


Das Speicherbecken in Lingen dient dazu, bei niedrigem Wasserstand der Ems selbigen auszugleichen und so die Kühlung des Atomkraftwerks Lingen sicherzustellen. Es wurde künstlich angelegt. Das Tauchen ist nur in der Nordwest-Bucht erlaubt, wo im Sommer auch Badebetrieb herrscht. Der Einstieg ist flach und sandig. Im See findet man neben vielen Fischen ein Badezimmer auf 8m (mit Spiegel), ein paar alte Tannen (ca. 2m hoch) und eine große Übungsplattform auf 6m. Nach etwa 150m ist man an der tiefsten Stelle, das gesamte Speicherbecken besteht aus einer 13,5m tiefen, asphaltierten Grundplatte. Manchmal durch eine Boje gekennzeichnet, befindet sich etwa in der Mitte der Bucht noch ein großes Ruderboot auf 13,5m Tiefe Glück mitbringen, wenn Ihr das Wrack Die Sichtweiten schwanken sehr, von 1m-15m, je nach Jahreszeit, Wetter und Tauchaufkommen.
Umkleiden ist nur im Freien möglich.
Von außen zugängliche öffentliche Toiletten befinden sich am Ostgiebel der "Deichkrone".
Tauchgebiet ist ausschließlich die sog. "Badebucht" (Bereich der Kiesaufschüttung), die mit einer Bojenkette abgegrenzt ist. Diese Begrenzung ist unbedingt einzuhalten.
Das Speicherbecken liegt in der Nähe der Ortschaft Biene, in der Nähe der Stadt Lingen in Niedersachsen. Von Münster fahrt Ihr auf die B54 Richtung Steinfurt. Kurz vor Steinfurt auf die B495 Richtung Neuenkirchen, nach ca. 10km kommt Ihr auf die B70. Dort geht’s weiter Richtung Lingen. Nach weiteren 35km geht’s rechts auf die B243. Dann wieder auf die B70 Richtung Meppen. Von der B70 fahrt Ihr dann nach ca. 2km Richtung Biene ab und folgt den Schildern 'Speicherbecken'. Ihr fahrt auf den Parkplatz mit den Hinweisen auf das Restaurant "Deichkrone" und seit da! Eine Richtung sind ca.80 km, mit 1 1/4 Stunden Fahrzeit ist aber zu rechnen! 

Unterwasserkarte

Wikipedia

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok